Herzlich willkommen auf der Website der Spital-Pharmazie!

Die Inhalte dieser Website richten sich insbesondere an unsere Kunden der Spital-Pharmazie. Im Bereich Dienstleistungen ist eine Zusammenstellung an vielseitiger Arzneimittelinformationen aufgeführt. Der Zugang zur Arzneimittelliste und zu Informationen der Arzneimittelkommission ist nur für Kunden freigeschalten.

Mitteilungen zur Belieferung, zu Lieferengpässen und zu Präparaten stehen an vorderster Front zur Verfügung, so dass aktuelle und wichtige Informationen zur Verfügbarkeit von Arzneimitteln und zu Rückrufen schnell in Erfahrung gebracht werden können.

Pharma-Mitteilungen

» 3. Mai. 2019Nr 10/2019 Neue behördliche Vorgaben für die Belieferung von Stationen mit HES-haltigen Infusionslös
Eine neue behördliche Vorgabe verlangt, dass sämtliche HES-haltigen Infusionslösungen nur noch nach der Absolvierung einer Ärzte-Schulung, welche vom Chefarzt oder Leitenden Arzt per Formular bestätigt werden muss, ausgeliefert werden dürfen.
» 2. Apr. 2019PM - 07-2019 Poster im Umgang mit oralen Zytostatika durch Mitarbeitende
Gerne informieren wir Sie über ein neues Dokument der Spital-Pharmazie zum sicheren Umgang mit oralen Zytostatika.

Rückrufe

Lieferengpässe

» 15. Mai. 2019Chargenrückruf BD PhaSeal C61 Sekundärsets
» 15. Mai. 2019Chargenrückruf Co-Amoxicillin Sandoz 312.5 Pulver
» 18. Apr. 2019Chargenrückruf Fortecortin Inject 8mg
» 5. Apr. 2019Chargenrückruf Linola Emulsion
» 5. Apr. 2019Chargenrückruf Palladon retard 24mg

Lieferengpässe und -unterbrüche können, soweit Lagerpräparate der Spital-Pharmazie betroffen sind, unter Umständen Auswirkungen haben auf die Standardmedikation, da Lieferengpässe einen Wechsel auf ein Alternativpräparat nach sich ziehen können.

Die Spital-Pharmazie versucht, die Auswirkungen möglichst gering zu halten. Eine Übersicht über alle uns betreffenden, aktuellen Liefengpässe finden Sie in dieser Liste mit wichtigen Hinweisen und möglichen Alternativen.