Herzlich willkommen auf der Website der Spital-Pharmazie!

Die Spital-Pharmazie aktualisierte das Aussehen und die interne Funktionalität der Website, nicht jedoch die darin enthaltene Information, ebenso nicht die Suchfunktion. Für die Handhabung bleibt für Sie somit alles gleich, die Informationen sind am selben Ort zu finden wie bisher.

Neu stehen Ihnen die Mitteilungen an vorderster Front zur Verfügung, so dass aktuelle und wichtige Informationen zur Verfügbarkeit von Arzneimitteln und zu Rückrufen schnell in Erfahrung gebracht werden können.

Pharma-Mitteilungen

» 22. Feb. 2018Nr. 01/2018 Lieferengpass Piperacillin-Tazobactam
Die Liefersituation des Antibiotikums Piperacillin-Tazobactam ist seit Herbst letzten Jahres durch Probleme bei der Wirkstoffproduktion angespannt. Bislang sind wir stets von unserem Lieferanten Sandoz mit den nötigen Mengen beliefert worden.
» 8. Feb. 2018Nr. 03/2018 Revision in der Herstellung 2018
Im Zeitraum vom 02.03. bis 21.03. werden unsere Produktionsräume und Anlagen einer technischen Revision unterzogen.

Rückrufe

Lieferengpässe

» 22. Feb. 2018Chargenrückruf Iopamiro 200mg/mL Inj.Lös.
» 13. Feb. 2018Chargenrückruf Velcade 3.5mg
» 17. Jan. 2018Chargenrückruf Liquemin 25'000 I.E. / 5 ml, Injektionslösung
» 18. Okt. 2017Chargenrückruf Prick-Test D. farinae, topische Lösung
» 3. Okt. 2017Chargenrückruf Augmentin Trockensub 1.2 g Erw. Amp. 5 Stk

Lieferengpässe und -unterbrüche können, soweit Lagerpräparate der Spital-Pharmazie betroffen sind, unter Umständen Auswirkungen haben auf die Standardmedikation, da Lieferengpässe einen Wechsel auf ein Alternativpräparat nach sich ziehen können.

Die Spital-Pharmazie versucht, die Auswirkungen möglichst gering zu halten. Eine Übersicht über alle uns betreffenden, aktuellen Liefengpässe finden Sie in dieser Liste mit wichtigen Hinweisen und möglichen Alternativen.