Herzlich willkommen auf der Website der Spital-Pharmazie!

Die Inhalte dieser Website richten sich insbesondere an unsere Kunden der Spital-Pharmazie. Im Bereich Dienstleistungen ist eine Zusammenstellung an vielseitiger Arzneimittelinformationen aufgeführt. Der Zugang zur Arzneimittelliste und zu Informationen der Arzneimittelkommission ist nur für Kunden freigeschalten.

Mitteilungen zur Belieferung, zu Lieferengpässen und zu Präparaten stehen an vorderster Front zur Verfügung, so dass aktuelle und wichtige Informationen zur Verfügbarkeit von Arzneimitteln und zu Rückrufen schnell in Erfahrung gebracht werden können.

Pharma-Mitteilungen

» 17. Mai. 2021Nr.10/2021 Zuständigkeiten in der Zytostatika-Herstellung
Um Ihnen einen optimalen Service zu bieten und Verzögerungen zu vermeiden, ist es uns ein Anliegen, nochmals die entsprechenden Zuständigkeiten innerhalb der Zytostatika-Herstellung in Verbindung mit den Aufgabengebieten und den jeweiligen Kontakten zu definieren:
» 28. Apr. 2021Nr. 08/2021 Neue Flaschengrösse Morphin-HCl Trinklösung 20 mg/ml
Hintergrund Die Spital-Pharmazie erhielt regelmässig Rückmeldungen zur Verwechslungsgefahr der eigenhergestellten Opioid-Trinklösungen.

Rückrufe

Lieferengpässe

» 31. Mai. 2021Chargenrückruf Minesse 60+15mcg Tbl
» 20. Mai. 2021Chargenrückruf Solu-Cortef 100 mg und 500 mg
» 22. Mär. 2021Chargenrückruf Secondary Set C61
» 5. Mär. 2021Chargerückruf Petinimid 250 mg, 100 Weichgelatinekapseln
» 5. Feb. 2021Chargenrückruf Palexia Lösung zum Einnehmen

Lieferengpässe und -unterbrüche können, soweit Lagerpräparate der Spital-Pharmazie betroffen sind, unter Umständen Auswirkungen haben auf die Standardmedikation, da Lieferengpässe einen Wechsel auf ein Alternativpräparat nach sich ziehen können.

Die Spital-Pharmazie versucht, die Auswirkungen möglichst gering zu halten. Eine Übersicht über alle uns betreffenden, aktuellen Liefengpässe finden Sie in dieser Liste mit wichtigen Hinweisen und möglichen Alternativen.