Krankenhauspharmazie

Zeitschrift des Bundesverbandes Deutscher
Krankenhausapotheker (ADKA) e. V.

 


26. Jahrgang · Heft 12 · Dezember 2005

 

Steffen Amann, München, und Peter Walther, Berlin                   

(K)eine große Koalition für das Gesundheitswesen?         469

 

Lutz Vogel, Ostfildern, im Auftrag der AABG-Arbeitsgruppe des
Bundesverbandes ­Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA e. V.)

AABG: Preisgünstige Therapie­alternativen nach § 115c SGB V         471

Diuretika als Monosubstanzen zur ­Behandlung von Hypertonie
und Ödemen

 

Claudia Becker, Raymond Schlienger, Basel und
Rudolf Stoller, Bern

Pharmakovigilanz in der Schweiz                                       481

 

Marion Jordan, Herbert Plagge, Balthasar Hug, Kristian Schneider
und Christian Surber, Basel

Optimierung von Stationsdispensarien                              485

Ein Beitrag der Spitalapotheke zur Kostenreduktion im Spital

 

Bettina Polk, Stuttgart

Aktuelle Aspekte zum geriatrischen ­Patienten in der Klinik 490

3. Deutsch-Französischer Kongress in Straßburg,
6. bis 7. Oktober 2005

 

Annemarie Musch, Stuttgart

Quo vadis? Versorgungsformen im Krankenhaus –
Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen                           496

Bericht vom 7. Sanofi-Aventis-Symposium für
Krankenhausapotheker in Berlin vom 8. bis 9. Oktober 2005

 

Arbeitsgemeinschaft Medikationsfehler der ADKA e.V.

Ambulante Umstellung führt zur erneuten ­Einweisung       501

 

ADKA intern                                                                       502

Berichte, Referate und Meldungen                                     504

Nationale und internationale Veranstaltungen                    510

Persönliches                                                                      510

Krankenhausapotheken                                                     512

Impressum                                                                         512

 

Jahresregister 2005

 

 

 


E-Mail: kph(at)deutscher-apotheker-verlag.de
18.11.2005