| pharma-mitteilungen | rückrufe | lieferengpässe | Archiv


Nr. 02/2019 Aktualisierte Information: Zubereitung von oralen Arzneimitteln auf Station

Bei der Zubereitung von oralen Arzneimitteln auf Station gilt die Berücksichtigung hygienischer Grundlagen und allgemeiner Hinweise:



  • Bei der Verabreichung von Brausetabletten und Granulaten für Patienten ohne gastrointestinale Sonde kann normales Leitungswasser oder Wasser aus AQUAdrink Wasserspendern verwendet werden, auf den Intensivstationen und der Isolierstation das Leitungswasser mit integriertem PAL-Filter.
  • Für die Zubereitung von oralen Lösungen auf Station, welche länger gelagert werden (Antibiotika Suspensionen wie z.B. Co-Amoxi® Mepha Pulver f Susp, Clindamycin Granulat) sind hingegen stille Mineralwasser oder das Wasser aus den AQUAdrink Wasserspendern zu verwenden. Es sollen nur stille Mineralwasser mit geringem Elektrolytgehalt (zB. Aqua Panna®, Henniez®) angewendet werden, Eptinger® blau ist dafür nicht geeignet.
  • Nach der Zubereitung ist die Haltbarkeit auf der Flasche zu dokumentieren. Verwenden Sie dafür die hinterlegten Informationen in unserer elektronischen Arzneimittelliste (http://www.spitalpharmazie-basel.ch/arzneimittelliste/) oder auf der Liste Haltbarkeit nach Anbruch (unter Dienstleistungen>arzneimittelinformation).
  • Bei der Gabe von Arzneimitteln per Sonde ist ebenso stilles Mineralwasser oder Wasser aus den AQUAdrink Wasserspendern zu verwenden. Damit die Sonde nicht verkleben kann, sind die Tabletten einzeln und nacheinander zu verabreichen, die in Wasser suspendierten Tabletten sind sofort zu applizieren. Die Liste «Zermörserbarkeit und Verabreichungshinweise von Tabletten» (unter Dienstleistungen>arzneimittelinformation) hilft bei der Auswahl und Zubereitung des Präparates.

Die AQUAdrink Wasserspender verbessern durch die integrierten Komponenten die Wasserqualität und sorgen dafür, dass immer Trinkwasser bester Qualität zur Verfügung steht (auch bei längeren Standzeiten wie beispielsweise an Feiertagen oder Wochenenden). Trinkflaschen und sonstiges Zubehör können im Zentrallager und via SRM bestellt werden.


PM 02-2019 Zubereitung-Arzneimittel

[7. Feb. 2019] Weiterempfehlen Weiterempfehlen